Die 10 besten Realbild-Erklärvideos, die Millionen von Klicks erzeugten

Mehr als 80 Prozent aller Onlinekunden kaufen Produkte eher, wenn es Erklärvideos zu ihnen gibt. 80 Prozent aller Kunden wünschen sich sogar Videos zu de Produkten, die sie interessieren. Deswegen sind Erklärvideos im Marketing zum Must-have aufgestiegen. Wir erklären, warum gerade „Live Action Explainer“ so erfolgreich sind, und zeigen gleich 10 verdammt gute Beispiele.

Realbild vs. Animation

Die meisten Erklärvideos sind animiert, da Animationen in der Produktion günstiger sind. Ein gut gemachter Realbild-Explainer bringt aber eine Komponente ins Spiel, die Animationen niemals liefern können: Menschlichkeit! Zuschauer wollen heute Authentizität. Sie möchten sehen, wie ein Gerät funktioniert, und im besten Fall identifiziert man sich gleich mit dem Darsteller und damit auch mit dem Produkt.

 

Abstrakte Produkte verkaufen sich besser durch Emotionen

Gerade bei abstrakten Dingen wie Softwarelösungen, Onlinediensten, Technologien oder Start-up-Ideen ist es von enormem Vorteil, Konsumenten emotional andocken zu lassen. Eine der effektivsten Methoden, Zuschauer abzuholen, ist der Humor. Die meisten der hier vorgestellten Realbild-Erklärvideos haben eine Menge davon.

Schöne coole Retro-Welt

In diesem Erklärvideo werden die ‚guten alten Zeiten‘ beschworen. Im Fernsehen wurde noch geraucht, und man hatte das Gefühl, dass sich jemand persönlich um die Nachrichten kümmerte. Zur angesagten Retro-Optik des Videos wurde ein sehr cooler Presenter gecastet. Die Message: Wenn du einmal mit „Breaking News“ anfängst, hörst du nie wieder damit auf.

Das Erklärvideo zur All-in-one-Kreditkarte

Eine für alle – alle in einer. Statt einer Vielzahl verschiedener Kreditkarten, führt man nur noch „Coin“ mit sich. Hier wird ein Produkt erklärt, das es so noch gar nicht gibt. Es handelt sich lediglich um eine Start-up-Idee. Die Art und Weise, wie „Coin“ dargestellt wird, lässt den Zuschauer authentisch empfinden, wie einfach „Coin“ zu nutzen ist und dass diese „all in one“-Kreditkarte ein jedes Leben vereinfachen wird. Der Presenter ist kein klassischer Schönling, sondern der sympathische Typ von nebenan (hoher Identifikationsfaktor!). Die noch nicht existenten Funktionen wurden mittels kleiner Animationen ins Realbild eingebaut.

IN JEDEM DEINER ERKLÄRVIDEOS STECKT EIN NOCH VIEL BESSERES!

Wenn du weitere Expertentipps rund um das Thema ‚Erklärvideo‘ erhalten möchtest, klick einfach auf den unteren Link! Du erhältst dann regelmäßig Guidelines, Checklists und Antworten auf FAQs, die dich bei der Konzeption, Planung und Produktion deines Videos hilfreich unterstützen.

Eine App für Small-Talk-Infos

With Refresh you never have to talk about the weather again!

Eine wirklich unangenehme Situation: Man weiß nicht, was man sagen soll und redet über das Wetter. Der anfangs nahezu trottelige Darsteller ist zum Fremdschämen. Dieses Gefühl könnte ein animiertes Video beim Zuschauer niemals erzeugen – ebenso wenig wie den hohen Sympathiefaktor, wenn der Typ später dank „Refresh“ punktet.

Das Fake-News-Erklärvideo (vor Trump)

Smartbox by Inbox: the mailbox of tomorrow, today

Google stellt die Smartbox vor. Ein neuartiger Briefkasten, der die Vorteile der elektronischen mit denen der guten alten Briefpost kombiniert. Ein Briefkasten, der sich meldet, wenn Post vorliegt, diese sortiert und sogar kühlt … ? Wer glaubt denn sowas? Aber der Google-Aprilscherz wirkte so echt, dass er tatsächlich zu Vorbestellungen führte!

Diese Nachrichten-App ist erste Sahne

Brief Me – Just The Cream

Die „Brief me“-App bringt einen auf den neuesten Stand: Ein Algorithmus wertet aus, welche Nachrichten weltweit am häufigsten gelesen und geteilt werden. Diese werden dem User als Top 10 zur Verfügung gestellt. Die irre Story mit vielen verrückten Regie-Ideen, schnellen Schnitten und dem herrlich selbstironischen Model-Broker machten das Video zum YouTube-Hit.

KANO – der Kindercomputer

A Laptop Anyone Can Make the Computer Kit Complete

Der rasante Mix aus Realbild, Animation und Typografie zeigt, wie kinderleicht der KANO-Computer zusammengebaut und programmiert werden kann. Dynamisches Real Footage transportiert im Zusammenspiel mit energetischer Musik den großen Spaß, den Kinder mit dem KANO haben. Auffallend: Das Video kommt komplett ohne Sprache aus!

Manchmal brauchst du Cannabis

Briteside Medical Marijuana Delivery Commercial VO – Oregon

Hilarious, screamingly funny, killing – auf Deutsch würde man wohl ‚urkomisch‘ sagen. Die depressive Mama, der bekiffte Vater, der Lieferant, der den Inhalt des Päckchens am liebsten selbst hätte, tolle Schnitte, coole Brüche ... – ein kleines Meisterwerk in nur 90 Sekunden. Die besten Erklärvideos produziert derzeit die Gang von ‚Sandwich Video‘, einer Produktionsfirma aus San Francisco.

Klein, aber oho

CMRA: The Camera for Apple Watch

Dieses Erklärvideo arbeitet auf zwei Ebenen: zum einen auf der technischen Ebene (die Minikamera, die besser ist als alle „Großen“) und zum anderen auf der emotionalen Erzählebene (ein ganz normales junges Pärchen, das die Schwiegereltern erwartet). Dazu augenzwinkernder Humor, tolle Schnitte und eine stylische Optik – da ist für jeden etwas dabei.

So nicht!

Don’t be a Pitch

Ein Erklärvideo, das erklärt, wie man es nicht machen sollte. Allerdings ohne auch nur im Ansatz zu zeigen, wie es richtig gemacht würde – mutig. Funktioniert aber. Der fast provokante Titel „Don’t be a pitch“ passt zu den humorvollen Pitchversuchen. Tolles Ende (wenn die Ringschachtel zuklappt und gleichzeitig die Musik stoppt) – das fokussiert die volle Aufmerksamkeit auf die Message.

Aleksandar Mijatovic Portrait Schwarz/Weiss

„Gut gemachte
Realbild-Erklärvideos
sind wie 90 Sekunden Kino.“

Aleksandar Mijatovic
Geschäftsführer