Warum war das Jahr 1913 so besonders? 2D-Animation für TV-Sendung

1913 war ein Jahr voller Hoffnung und künstlerischem Schaffen – aber auch die Ruhe vor dem Sturm. In seinem Buch „1913“ zeichnet der Autor und ehemalige Feuilletonchef der ‚Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung‘ Florian Illies ein geschichtliches Panorama und lässt den Leser nachempfinden, was sich im Jahr vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges ereignete, an welchem politischen und moralischen Scheideweg die deutsche Nation stand. Die ZDF-Kulturredaktion beauftragte ALEKS & SHANTU mit der Konzeption und Realisierung eines Einspielers für die Sendung ‚aspekte‘. Die collagige Animation lädt den Betrachter ebenso informativ wie humorvoll auf eine Zeitreise ins Jahr 1913 ein.

Weitere Projekte