Visible VFX

‚Visible VFX, (sichtbare visuelle Effekte) ist ein Begriff aus der Video- und Animationstechnik und bezeichnet jene sichtbaren Effekte, die im Animationsstudio am Computer generiert werden. Er steht im Gegensatz zu den Invisible Effects. Sichtbare Effekte gibt es seit Beginn der Filmgeschichte. Schon früh haben Pioniere auf dem Gebiet versucht, das eigentlich Unmögliche sichtbar zu machen. Etwa mit Mehrfachbelichtungen, Slow Motion, aber auch mit Stunts u. Ä. Mit der Erfindung des Computers und dessen Einzug in den Animationsbereich sind die Möglichkeiten für den VFX-Artist in jeder Hinsicht stetig vielfältiger geworden. Wenn man bspw. den Sprung von der klassischen ‚STAR WARS‘-Episode aus den Siebzigern zu James Camerons ‚Avatar‘ betrachtet, kann man feststellen, dass die Kreativen vor Ort das futuristische Setting nicht etwa später am Computer gebaut haben, sondern den Planeten Pandora schon am Drehort direkt in den Raum projizieren konnten.

ZURÜCK

Weitere Begriffe aus der Kategorie Film