Toter Kolumnentitel

Der sogenannte ‚tote Kolumnentitel zählt anders als der lebende Kolumnentitel nicht zum Satzspiegel. Er findet bspw. als standardisierte Paginierung im Buchdruck, u. a. bei Taschenbüchern, Softcover-Ausgaben oder Paperbacks auf dem Kopf- oder Fußsteg Anwendung, bei umfangreicheren Werken wie einem Bildband auch im Außensteg.

ZURÜCK