zurück zur Übersicht

Telemonitoring

‚Telemonitoring‘ ist einer der zentralen Begriffe aus der Telemedizin.

Unter ‚Telemonitoring‘ verstehen wir die Untersuchung, Diagnose und auch Überwachung von Patienten durch einen Arzt. Patienten können, wenn sie mit den richtigen Geräten ausgestattet sind, ihre Werte (z. B. Gewicht, Blutdruck) selbst ermitteln und diese dann durch eine App, eine Website oder ein spezielles Smartphone an eine medizinische Fachperson übermitteln. Es ist im Telemonitoring in Ansätzen auch möglich, dass die Instrumente die jeweiligen Informationen selbstständig übertragen und auch Rückmeldungen des Arztes gesendet werden. Zudem können die Geräte bei einer lebensbedrohlichen Gefahr den Arzt selbstständig alarmieren und somit Gefahren abwenden.

Telemonitoring wird bspw. in der Diabetologie oder der Kardiologie eingesetzt. Es bedarf allerdings u. a. einiger technologischer, datensicherheitstechnischer Voraussetzungen, dass Telemonitoring überhaupt eingesetzt werden darf.

Wenn du Fragen zur digitalen Umsetzung von Telemonitoring-Techniken hast, zögere bitte nicht, uns zu kontaktieren: info@aleksundshantu.com!