zurück zur Übersicht

Flat-Shading

‚Flat-Shading‘ bezeichnet ein eher einfaches, flaches und sehr schnelles Schattierungsverfahren. Es wird bspw. für eine 3D-Animation verwendet.

Beim Flat-Shading bekommt jedes Polygon die gleiche Farbe bzw. den gleichen Lichtwert. Es besitzt keinen Korrektur-Algorithmus für die Lichtreflexion, insofern wirkt die Schattierung auch eher grob und schlicht. Eine Farbe, ein Polygon. Ein wenig verbessern kann der Motion Designer oder Animator das Flat-Shading-Verfahren, wenn er an allen drei Ecken des Polygondreiecks die Farbe berechnet und daraus den Mittelwert erstellt und verwendet. Durch das Flat-Shading-Verfahren bekommen die Polygone allerdings insgesamt eine eher unrealistische Erscheinung, weil sie gekrümmt sind und die veränderten Lichtreflexionen nicht ausgleichen können. Sie wirken abgestuft und eckig.

Um das zu vermeiden, müssten die Polygone eigentlich stark verkleinert werden, was wiederum einen hohen Rechenaufwand erfordert. Deshalb findet Flat-Shading überwiegend bei ebenen Flächen statt, wie ein Würfel oder Quader sie hat. Für die anderen wird vermehrt das Gouraud Shading oder das Phong Shading verwendet.