zurück zur Übersicht

First Input Delay

Der First Input Delay (FID) ist eine der drei Core-Web-Vitals-Leistungsmetriken von Google. Die grundlegende Frage bei der Erhebung des FID lautet: Wie schnell können User nach einem Klick oder Tipp mit einer Website interagieren?

Der First Input Delay misst dabei die Responsivität einer Website. Die Dauer bemisst sich vom Klicken auf einen Link oder Button, der zu der Website führt bis zu dem Moment, an dem der Vorgang abgeschlossen ist und die Website zur Interaktion bereitsteht. Wichtig ist dabei zu erwähnen, dass das Scrollen nicht als Interaktion gewertet wird. Besonders der erste Ladevorgang ist der aufwendigste Schritt beim Aufbau einer Website. Hier arbeitet der Main Thread des Browsers am intensivsten. Für Informationen, wie gut oder schlecht der FID ist, wendet der Webmaster oder der SEO den Lighthouse-Test an. Erfolgt das Rendern dieses Schritts schnell, sind auch die Core-Web-Vitals-Werte gut, dann greift das SEO und die Seite wird sich im Ranking zwischen den vielen anderen Websites ganz oben wiederfinden.

Die Suchmaschine Google empfiehlt einen FID von 100 Millisekunden. Mehr als 300 Millisekunden gelten bereits als ein negativer Wert. Um einen guten Wert zu erreichen, müssen bspw. die großen JavaScript-Dateien, die zu Beginn geladen werden, minimiert werden. Dafür kann der Webentwickler bspw. mit Code Splitting (der Code wird aufgeteilt) oder Tree Shaking (alte Abhängigkeiten und Programmzeilen werden gelöscht) arbeiten.

Du willst mehr über den First Input Delay erfahren und damit deine Seite nach vorn bringen?
Unsere Webentwickler wissen, wie’s geht und helfen gern weiter.

Tel.: +49 30 40045775 | E-Mail: hello@aleksundshantu.com