Wie organisiere ich einen Relaunch für einen erfolgreichen Onlineshop?

Wie erfolgreich ein Onlineshop nach einem Relaunch sein kann, zeigen wir anhand des Beispiels Ana Alcazar.

Ana Alcazar ist ein Münchener Modelabel mit einem sehr erfolgreichen Onlineshop. Als Leading-Onlineshop gehört er zu den beliebtesten Webshops für moderne Frauenmode.

Die strategische Ausrichtung eines Onlineshops

Onlineshopping – ein Markt, so umkämpft wie kein anderer. Im Haifischbecken der digitalen Modewelt mit E-Commerce-Giganten wie ASOS, Zalando und Amazon zu konkurrieren, bedarf einer durchdachten Onlinestrategie.

Mit dem Erfolg der Marke Ana Alcazar wuchsen auch die Onlineshop-Funktionen mit den Anforderungen des Marktes. Es kamen einige Erweiterungen hinzu, die über die Jahre organisch gewachsen sind.

Ältere Shopsysteme bergen einige Risiken

Der Onlineshop des Modelabels basierte auf einer älteren Version des OXID-E-Sale, eines der größten europäischen Onlineshop-Systeme. Aufgrund der individuellen Anpassungen war es nicht mehr möglich, viele dieser Erweiterungen auf die aktuellste OXID-Shopsystem-Version zu übertragen.

Aufgrund dessen ergaben sich sicherheitsrelevante Risiken. Ein Update auf eine aktuelle OXID-Shopsystem-Version war somit unumgänglich. Allerdings konnte ein Großteil dieser komplexen Erweiterungen nicht in ein neues System übertragen werden. Es mussten also neue Extensions programmiert und entwickelt werden. Zudem war die knapp acht Jahre alte Website nicht auf mobile Endgeräte angepasst. Es existierte lediglich eine separate mobile Version mit eingeschränkten Basisfunktionen.

Banner_Image_Ana_Alcazar
headerbild_ana_mobil

Konzept und Ergebnisse

Eckpfeiler der Programmierung

  • Das Shopsystem OXID soll beibehalten und auf die aktuellste Enterprise-Edition 5 aktualisiert werden.
  • Teile der programmierten Extensions – zum Teil hochkomplexe, automatisierte, verkaufsfördernde Tools, lassen sich nicht auf die neue OXID-Version übertragen und müssen umgeschrieben und neu programmiert werden.
  • Da 70 bis 80 Prozent aller Onlinekäufe über mobile Endgeräte getätigt werden, ist es außerdem wichtig, ein mobiles Einkaufserlebnis zu schaffen.
Desktop_Webseitenansicht
Shopansicht_Smartphone

Effizienter arbeiten mit webbasierter Projektmanagement-Software

Zum Startschuss der Evaluierungs- und Konzeptionsphase analysierten wir den bestehenden Webshop und werteten ihn aus. Dies geschah mit Hilfe von Benchmark- sowie UX- und UI-Analysen. Damit alle Projektbeteiligten trotz der Entfernung immer auf dem aktuellsten Stand blieben, arbeiteten wir mit einem webbasierten Projektmanagement-Tool.

Als zeitgemäßer Nachfolger der berühmten Kanban-Tafeln haben die sogenannten Boards den Vorteil, einen weltweiten Zugriff zu ermöglichen und gesamte Projektabläufe darzustellen.

Außerdem entschieden wir uns für wöchentlich terminierte Video-Konferenzen, um einen ständigen Austausch zu garantieren. Dies führte letztendlich auch zu einer Zeit- und Kostenersparnis.

Grafik_Cloud_mobil
Abbildung Logo OXID

Weshalb sind Updates so wichtig?

Die neue Version 5 des OXID-Shopsystems war deshalb notwendig, weil sie neben einem leichteren Handling und mehr Komfort auch einen schnelleren Webshop bietet. Dadurch erreichten wir eine geringere Absprungrate (Bounce Rate). So meistert der Onlineshop auch Hochsaisonzeiten, wie beispielsweise Weihnachten, mühelos.

„Neben Speedoptimierung und Benutzerkomfort sollte man bei einem solchen Shopsystem-Update natürlich auch den Sicherheitsaspekt beachten. Eine veraltete Software wird vom Hersteller irgendwann nicht mehr betreut und weist unter Umständen Sicherheitslücken auf.“

– Michael Benze

 

Zahlungsprozess

Potenzielle Käufer sollten sich in einem Webshop schnell, einfach und gut zurechtfinden. Ebenso wichtig ist der letzte und für Käufer und Verkäufer entscheidende Schritt: der Zahlungsprozess. Hier geht der Trend ganz klar zum One-Click-Check-out. Die Neugestaltung des Zahlungsprozesses richtete sich schließlich darauf aus, einen minimalen Aufwand zum Erwerb der gewünschten Kleidungsstücke für den User zu erzielen.

Ansicht Shop Desktop
Ansicht Shop Desktop 2

Checkliste zur Zahlungsprozess-Optimierung

  • Verkürzung des Weges zum Kaufabschluss (maximal 5 Schritte)
  • Verschiedenste Zahlungsmethoden anbieten
  • Single-Click-Zahlfunktionen wie PayPal oder Amazon Pay anbieten
  • Gast-Einkäufe ermöglichen
  • Prozessanzeige
  • Auf Abfrage überflüssiger Daten verzichten
Grafik SEO mobil

Suchmaschinenoptimierung (SEO) für die größere Reichweite

Um schneller im World Wide Web gefunden zu werden, ist Website-Content grundsätzlich suchmaschinenoptimiert zu implementieren. Die ‚Search Engine Optimization‘ (SEO) gilt dabei als eine der komplexesten Marketingstrategien im Netz.

Um den bestehenden SEO-Erfolg nach dem Relaunch der Page auf die neue Website zu adaptieren, mussten wir sehr strategisch vorgehen. Große Unterstützung bot die SEO-verantwortliche Mitarbeiterin des Kunden, die auch über den Launch hinaus für kontinuierlichen SEO-Erfolg der Website sorgt.

In enger Zusammenarbeit wurden schließlich notwendige Optimierungen umgesetzt.

Eine Auswahl SEO-relevanter Punkte im Überblick:

  • Struktur der URLs für Suchmaschinen und User
  • Content
  • SERP-Snippets und Metadaten
  • Pagespeed und User-Experience
  • Sicherheit – SSL-Verschlüsselung
  • Keyword-Strategie – Recherche und Strukturierung
Abbildung Webseite alt
Abbildung Webseite neu

Was sind die wichtigsten Eckpfeiler, um einen erfolgreichen Onlineshop noch erfolgreicher zu machen?

  • Schaffung eines Online-Einkaufserlebnisses
  • Perfekt abgestimmte UX
  • Eine einfache Zahlungsabwicklung
  • Eine klare Content-Strategie
  • Eine klare SEO-Strategie
  • Sichere Interaktionsarchitektur
  • Ein auf die Zielgruppe abgestimmtes Design

Ana Alcazar - Fashion-Onlineshop

Einem Credo verpflichtet

Elegante Kleider für moderne, anspruchsvolle Frauen zu entwerfen, haben sich die Schwestern hinter der Marke zur Lebensaufgabe gemacht. Nie war es so einfach, die eigene Weiblichkeit in Szene zu setzen. Ebenso einfach sollte sich der Erwerb der Kleidungsstücke gestalten, die die Marke und das Gefühl Ana Alcazar transportieren.

Anfangs nur in ausgewählten Boutiquen erhältlich, ging das Label bald mit einem erfolgreichen Onlineshop an den Start. Einem Webshop, der einen in die urbane Welt von Fashion, Beauty und Lifestyle entführt. Heute ist das Label Aussteller auf internationalen Modemessen wie der PANORAMA Berlin und führt einen sehr erfolgreichen Online-Blog.

Weitere Projekte