Die Macht der Bewegung

Animations- und Trickbeispiele

Dank modernster Computertechnik sind wir Menschen heute dazu imstande, Dinge an der Grenze der Vorstellungskraft zu visualisieren, Statisches zu animieren und Undefinierbares auf den Punkt zu erklären.

Speziell in den Bereichen Film und TV sowie bei der Erstellung von Erklärvideos oder Unternehmenslogos geht der Trend deutlich in Richtung Animation.

Im folgenden Beitrag stellen wir verschiedene Stile der Animation anhand mehrerer Animations- und Trickbeispiele vor.

Solltest du nähere Informationen rund ums Thema ,Animation‘ benötigen, eine spezifische Frage haben oder gezielte Hilfestellung bei deinem Animationsprojekt wünschen, dann nimm gerne jederzeit Kontakt zu uns auf!

Motion Reel Particles

In einer modernen Ästhetik vereint der Partikel-Stil Science-Fiction und Wissenschaft. Seine Komplexität wird durch die Vielschichtigkeit und die schiere Masse an Objekten wunderbar greifbar.

Motion Reel Design

Mit stark reduzierten Formen, Farben und Bewegungen kann ein Sachverhalt abstrakt dargestellt und erklärt werden. Ein sehr moderner Stil, der im TV noch nicht sehr häufig verwendet wurde.

Motion Reel Tracking

Um im Realbild zusätzliche Informationen möglichst anschaulich zu platzieren, wird gern Motion-Tracking verwendet. Zu den Klassikern gehören weiße Liniengrafiken, die an Personen oder an Objekte geheftet sind. Man kann ebenso gut 3D-Objekte implementieren und komplett in das Footage einfließen lassen.

Motion Reel Illustration

Illustrationen können komplexe Zusammenhänge und Abläufe stilistisch vereinfachen und auf das Wesentliche reduzieren. Bekannt durch Web-Videos ist dieser Stil besonders geeignet, um eine jüngere Zielgruppe anzusprechen.

Motion Reel Isometric

Ein Trend aus Web-Videos, der sich besonders gut eignet, um Strukturen zu erklären, da er sich von Natur aus in einer räumlichen Struktur bewegt.

Motion Reel 3D

Räumliche Szenerien, gepaart mit stark reduzierten Formen erlauben dem Zuschauer, sich trotz detaillierter Eindrücke eines Produkts auf das Wesentliche zu konzentrieren. Die Umgebung kann unterbewusst weitere Details preisgeben. Ein Stil, der im TV noch nicht häufig angewandt wurde und mit Sicherheit einen gelungenen Eyecatcher darstellt.