Animatic – das springende Storyboard eines Animationsstudios

Dies ist eine kurze Einleitung in die wunderbare Welt des Animatic, auch ‚Story Reel‘ genannt. Das ist die immer wieder neue und fabelhafte Prinzessin der Vorproduktion bei Filmprojekten. Das Animatic wird zwar jedes Mal irgendwann zwischen Storyboard und Design geboren, doch nicht immer wird es entdeckt und wertgeschätzt. Leider, müssen wir sagen, denn es schenkt jeder Produktion Zeit und Geld. Genau deshalb bieten wir hier eine kurze, flotte Einweisung in dieses sehr liebenswerte Kapitel.

Animatic Animation für EBF Beispiel

Was ist ein Animatic?

Doch was ist ein Animatic? Ein Gericht aus der Molekularküche, ein Hard Trance Act aus Holland oder doch nur eines dieser lebendigen AI-Puzzles für Kinder, die schon alles besitzen? Weder noch! Das Animatic ist ein animiertes Storyboard. Ein Storyboard besteht ja in der Regel aus statischen Bildern, die für die Visualisierung wichtig sind. Bei dem Animatic gehen die Motion Designer einen Schritt weiter. Sie animieren genau diese Bilder im Schnitt.

Animatic – cleverer Schritt der Vorproduktion

In der Vorproduktion musst du irre viele Dinge bedenken. Zuerst kommt dem Regisseur oder der Autorin die Superidee (von oben natürlich, göttlich, wie immer). Nur, wie soll das umgesetzt werden? Dein Regisseur besitzt nämlich reichlich blendende Ideen, leider aber wenig Timing und Tempo. Jetzt hilft dir das Animatic, das zwischen dem Storyboard und dem Design stattfindet und mit dem du genau das sehr genau planen kannst.

01

Konzept

Entwicklungsphase: Finde deine Idee!

02

Drehbuch

Drehbuchentwicklung: Formuliere deine Idee aus!

03

Plane die Visualisierung deiner Produktion!

04

Definiere Geschwindigkeit und Timing!

05

Design

Finde deinen Look und führ ihn aus!

06

Logistik

Plane deinen Produktionsprozess!

Storyboard + Bewegung + Sound = Animatic

Das Animatic besteht im Grunde ja aus genau den gleichen, eher skizzenartigen Bildern wie das Storyboard, nur dass diese wie ein Video zusammengeführt und dann gerendert werden. Bäng, jetzt kannst du sogar noch einen Soundtrack und Dialoge hinzufügen, und es gibt auch die Möglichkeiten, Zooms und sogar Kamerabewegungen zu simulieren. Du kannst nun vieles entdecken, was sehr gut funktioniert oder sich eben nur in der Planung gut anhört, dann aber nach großem M***t aussieht.

Infografik, zeigt die Bewegung einer Ballerina in einem Storyboard - Um ein Animatic Workflow zu verdeutlichen Infografik, zeigt die Bewegung einer Ballerina in einem Storyboard - Um ein Animatic Workflow zu verdeutlichen

Animatic und Animationen

Animatics sind keine Animationen im eigentlichen Sinn. Sie sind ihnen sehr ähnlich, weil sie animiert sind, klar. Aber ihr Zweck ist es, dir zu helfen, Animationen zu planen und das Timing zu ermitteln.

Sie sind, wenn man so will, die groben Bildvorläufer, zusammengehalten durch harte, häufig springende Schnitte. Sie sind Teil eines Planungsprozesses während der Vorproduktion. Deshalb besitzen Animatics nicht den Detailreichtum, nicht die Farben und die Flüssigkeit im Ablauf und auch nicht die gründliche Tiefe der späteren Animationen. Animatics sind vielleicht etwas blasser und auch holprig, aber sie zeigen dir, wie die animierte Filmsequenz aussehen könnte. Das kann deine Planung stark beeinflussen, vor allem wenn deine Ursprungsidee nicht aufgeht und du umdisponieren musst.

Besonders aufwändige Übergänge (sofern schon erdacht) können auch schon skizziert werden.

Advantage Animatic

Fünf Vorteile, die ganz eindeutig für ein Animatic sprechen

  • Leicht zu bauen

    Animatics sind laserschnell zu produzieren. Wenn der Illustrator sowieso schon ein statisches Storyboard erstellt hat, dann kann er dieses mit einem fabelhaften Programm wie After Effects/Premiere locker easy in ein Animatic verwandeln. (Wenn du dann noch leise zärtlich ‚Wind of ...‘ rüberpfeifst, wird es sicher ganz romantisch.)
  • Wegweiser durch den Job

    Animatics sind Referenzpunkte, auf die die Illustratoren immer wieder zurückkommen können. Einer weiß mal wieder nicht mehr weiter? Halte ihm das Animatic vor Augen, und er wird fröhlich vor sich hin jauchzen, weil alles wieder einen Sinn ergibt.
  • Schnelle Entscheidungen

    Animatics sind meist ziemlich schnell gescribbelte Skizzen. Wenn du merkst, dass sie in der Erzählung nicht funktionieren, ist es leicht, sie zu entfernen. Mach dich locker, schmeiß sie weg! Viel aufwändiger wäre es, sich von einer Animation zu trennen, mit all dem, was dazugehört.
  • Kurze Wege

    Beim Animatic sehen alle zum ersten Mal das Licht. Nein, das stimmt natürlich nicht, aber alle sehen zum ersten Mal das Projekt in Bewegung. Jetzt ist es an der Zeit, sämtliche Beteiligten und Assistenten an den Bildschirm zu bitten und andere Meinungen einzuholen. (Vielleicht hat ja auch mal einer außer dir eine gute Idee. Obwohl, schwer vorstellbar, was? – Vergiss es einfach!)
  • Von der Planung zur Produktion

    Was funktioniert, was nicht? Dass solche banalen Fragen so viel Zeit und Geld kosten, ist schon zum Haareraufen (wer davon zu viele hat, kann mir gerne welche abgeben). Für die anderen heißt es, mit einem Animatic könnt ihr früh sehen, was funktioniert und was nicht. Es hilft dir, Ressourcen zu planen und eine gute Brücke von der Planung zur Produktion zu bauen.

Gut kalkulieren, früh visualisieren

Nicht in jeder Filmkalkulation findet sich der Posten für ein Animatic. Das wirkt irgendwie odd, weil es doch Produzenten und Regisseuren schon früh enorme Erleichterungen bietet. Regisseure sehen bspw. mögliche Kamerabewegungen, Licht und Ton. Sie können einschätzen, ob diese zu ihrer Filmsprache passen, ob sich das Bild mit dem Budget umsetzen lässt und ob es überhaupt ‚funktioniert‘. Produzenten hingegen erkennen, ob und wie viel Equipment nötig ist und können so früh einschätzen, was sie zu kalkulieren haben. Beide Seiten wiederum können anhand des Animatics schon früh das bewegte Bild bewerten und sich viel detaillierter austauschen.

Aleksandar Mijatovic Portrait Schwarz/Weiss

Animatics sind einfach zu produzieren und sparen Produzenten viel Zeit und Geld.

Ruf mich an, wenn du mehr erfahren möchtest!

Aleksandar Mijatovic

Nimm Kontakt zu mir auf!