Stop Motion

Stop Motion ist eine Filmtechnik, bei der Einzelbildaufnahmen hintereinandergereiht werden, so dass für den Zuschauer ein Bewegungsablauf entsteht. Dafür werden die meist aus der gleichen Perspektive fotografierten Objekte oder Grafiken für das jeweils nächste Foto minimal weiterbewegt.

Um eine flüssige Bewegung entstehen zu lassen, benötigt man 24 Bilder pro Sekunde. Aus stilistischen Gründen arbeiten Motion Designer aber häufig auch mit weniger „Frames per Second“.

ZURÜCK