Pop-up

Der Begriff ‚Pop-up‘ beschreibt das Aufpoppen eines Gegenstandes oder plötzliche Auftauchen von Anbietern über einen kurzen Zeitraum. Dies können Bars, Restaurants, Stores, Inhalte in Büchern oder eben Werbung im Netz sein – die häufigste Form des Pop-ups.

Befindet man sich gerade auf einer Website und es öffnet sich ein neues Browserfenster, bezeichnet man dies als ‚Pop-up‘. Neben den Browser-Pop-ups zählen auch sich öffnende Dialogfenster im Betriebssystem zu den Pop-ups. Dies sind meist Werbeeinblendungen, die sich über dem eigentlichen Website-Inhalt öffnen und durch bestimmte Aktionen des Users ausgelöst werden. Beide Formen werden zumeist für Werbezwecke genutzt oder dienen der Information.

Die gängigsten Browser verfügen heute über Plug-ins, mit deren Hilfe Pop-ups blockiert werden können.

ZURÜCK

Weitere Begriffe aus der Kategorie Interactive