zurück zur Übersicht

Elektronische Patientenakte

Die elektronische Patientenakte ist Teil der Digitalisierung und des E-Health.

Die elektronische Patientenakte wird ab 2021 angeboten. Liegen die unterschiedlichen Patientendaten heute noch verstreut und dezentral bei Krankenkassen, Krankenhäusern, Ärzten und Therapeuten, sollen diese gesamten Daten nun in der elektronischen Patientenakte gebündelt werden. Patienten haben ab 2021 Anspruch darauf, dass Ärzte und Krankenhäuser diese Akte füllen. Die Patienten selbst sollen dadurch einen besseren Überblick bekommen, dürfen entscheiden, ob sie sie nutzen möchten, und können auch die Daten sehen, die in ihrer Akte gespeichert werden.

Mittelfristig kann die elektronische Patientenakte auch mobil genutzt werden. Die Speicherung, Nutzung und Verwaltung geschieht dann über eine Applikation. Sie enthält auch Notfallpläne, digitale Überweisungen, Laborwerte. Zugriff haben dann Versicherte und Mediziner.