zurück zur Übersicht

Digital Twins

Digital Twins sind digitale Abbilder von realen Dingen. Dabei ist es egal, ob es diese Dinge schon gibt oder erst geben wird.

Digital Twins werden bspw. in der Produktentwicklung genutzt, um Entwicklungsfehler zu vermeiden oder früh zu erkennen. Die gesamte Entwicklung wird dafür vorab in der virtuellen Welt geprobt – mit dem digitalen Zwilling. Das startet bereits bei der Konzeption und dem Design, führt dann zu den Fertigungsprozessen oder auch Maschinen, deren Einsatz zunächst nur digital erfolgt. Aufgrund von Daten aus der Wirklichkeit, etwa in Hinblick auf die möglichen Materialien, können dabei schon früh ungeeignete Komponenten erkannt und am digitalen Zwilling angepasst und überprüft werden.

Auch Produktionsanlagen werden als Digital Twins nachgebildet und so frühzeitig ausprobiert. Dadurch können noch vor der Herstellung mögliche Verfahren getestet und Prozesse optimiert werden. Auch später, in der laufenden Produktion liefern die Produkte durch Sensoren ständig weitere Daten an den digitalen Zwilling, so kann u. a. die Wartung verbessert werden.