zurück zur Übersicht

Beauty-Shot

Mit einem Beauty-Shot wird eine Szene bezeichnet, in denen ein Schauspieler oder Model besonders schön wirken muss, etwa für einen Werbefilm.

Beim Beauty-Shot geht es um eine möglichst schöne Nahaufnahme (Fachsprache: ‚Close-up‘). Sie lässt die jeweilige Figur begehrenswert erscheinen und vernachlässigt dafür auch in einigen Fällen die erzählerische oder dramatische Storyline. Während der Produktion eines Imagevideos oder eines Produktvideos wird das jeweilige Model für den Beauty-Shot von der Maske aufwendig geschminkt, schließlich ist das Gesicht in der Nahaufnahme besonders groß im Bild. Dementsprechend ist es wichtig, alle Gesichtsunreinheiten zu verbergen. Übernächtigte Augen, Hautunebenheiten oder Pickel werden durch geschickte Maskentechniken überdeckt.

Hinzu kommt ein sorgfältiger Austausch mit dem jeweiligen Kamera- und Licht-Department. Die Bereiche Maske, Kamera und Licht arbeiten bei einem Beauty-Shot besonders eng zusammen, denn es wird zudem mit besonderen Lichtverhältnissen gearbeitet. So werden bspw. lichttechnisch Falten im Gesicht reduziert. Kamera und Licht wissen aber auch, dass weiches Licht zwar Falten reduziert, dabei aber die Nase flach wirken lässt. Wenn es gilt, Augenringe zu verbergen, dann sollte das Licht frontal von oben kommen. Auch die Tiefenschärfe, die Verwendung einer kleinen Blende u. v. a. m. spielen beim Beauty-Shot eine bedeutsame Rolle. Erst das harmonische Zusammenspiel aller langjährigen Erfahrungswerte aus diesen Departments ermöglichen ein ziemlich perfektes Ergebnis.