AIDA

Das AIDA-Prinzip setzt sich aus den Begriffen ‚Attention‘ (‚Aufmerksamkeit‘), ‚Interest‘ (‚Interesse‘), ‚Desire‘ (‚Verlangen‘) und ‚Action‘ (‚Handlung‘) zusammen und beschreibt keinen Kreuzfahrtdampfer, sondern ein Werbewirkungsmodell. Dabei handelt es sich um ein Stufenmodell aus den vier o. g. Werbezielen, die Kunden durchlaufen sollen und die im Bestfall schließlich zu deren Kaufentscheidung führen.

Das AIDA-Modell ist heute eine gängige Strategie, die Anwendung in verschiedensten Bereichen wie dem Marketing, Public Relations oder dem E-Commerce findet.

ZURÜCK