zurück zur Übersicht

360-Grad-Video

Das 360-Grad-Video liegt recht nah an der Immersion des VR-Videos.

Das 360-Grad-Video kann aber auch ohne Head-Mounted Display genossen werden. Bei diesen Videos können die User durch Betätigung der Maus den Ausschnitt selbstständig ändern und sich einmal um sich selbst drehen. Es ist aber auch möglich, nach oben und unten zu navigieren. Das gibt dem Zuschauer das Gefühl, sehr nah am Geschehen zu sein. Das 360-Grad-Video ist vielfältig einsetzbar und der aufstrebende Content-Marketing-Trend. Es eignet sich zur Wissensvermittlung, aber natürlich auch zur internen Kommunikation oder zur Wirtschaftskommunikation. Produkte könne damit eindrücklich in Szene gesetzt werden. Der Imagefilm, Produktfilm oder Eventfilm könnte von dieser neuen Entwicklung profitieren.

Die Aufnahmen werden in der Regel mit einer omnidirektionalen Kamera oder als Einzelbilder erstellt. Später werden sie durch eine Software zusammengeführt. Videoplattformen wie YouTube können dieses Format bereits abspielen und die Sender damit ein sehr breites Publikum erreichen.