Sind deutsche Schulen am Abgrund? Zeichnungen und 2D-Animationen

Das deutsche Schulsystem steht mindestens so schief wie der Pisaturm. Dramatischer Mangel an Fachkräften, verrottende Schulen und Kürzungen im Budget. Für viele Kinder ist deswegen die Schule mehr Last als etwas anderes. Das ZDF-Kulturmagazin ‚aspekte‘ beleuchtete in seinem Beitrag die Probleme und Herausforderungen und macht mögliche Vorschläge für Lösungen. ‚aspekte‘ hat zum wiederholten mal ALEKS & SHANTU mit der Erstellung von 2D-Animationen beauftragt. Im Zeichentrickstil werden Missstände auf humorvolle Art und Weise aufgezeigt: Das Menschenrecht auf Bildung ist in Gefahr. Gerade in Deutschland, einem der reichsten westlichen Länder, ist das Menschenrecht auf Bildung ein eher minder beachtetes Gut. Es herrscht dramatischer Lehrermangel, Schulen verrotten, und die Wissensvermittlung ist auch alles andere als zeitgemäß. ‚aspekte‘ sendete einen Beitrag, der sich intensiv mit dem Thema ‚Deutsche Schulen‘ auseinandersetzte. Für den nötigen Witz und die bildliche Darstellung lieferten wir minimalistische 2D-Animationen.

2D-Animation in Zeichentrick

Simpel, aber verständlich – so kann man den Stil dieser 2D-Animationen beschreiben. Damit Alt und Jung, Groß und Klein Spaß an den Animationen haben, sind Reaktionen und Gesichtsausdrücke überzeichnet dargestellt worden. Mit viel Liebe zum Detail wurden die einzelnen Charaktere geschaffen. Da rümpft einer ob des kaputten Klos die Nase, und in der nächsten Szene spielt eine ganze Klasse verrückt. Das Reduzieren der Animation auf das Nötigste lenkt den Fokus des Betrachters gezielt auf die Emotionen und die Information. Der verwendete Zeichentrickstil nennt sich ‚Cut-out-Technik‘. Innerhalb kürzester Zeit können damit umfassende Animationen kreiert werden – speziell für Projekte, die unter Zeitdruck entstehen, sehr interessant.

Mehr von unseren Arbeiten, die für das Fernsehen entstanden sind, findet ihr hier. Viel Spaß!

Weitere Projekte