zurück zur Übersicht

Timothy Berners-Lee

Sir Timothy Berners-Lee (kurz: Tim Berners-Lee) ist ein britischer Informatiker und Physiker. Er gilt heute als einer der wichtigsten und wegweisendsten Mitbegründer des World Wide Web.

Timothy Berners-Lee beschäftigte sich seit seiner Jugend mit Computern und studierte später in Oxford Physik. Nach dem Studium arbeitete er für das CERN in der Schweiz, das auf französischer und schweizerischer Seite lag und aus diesem Grund unterschiedliche Netzwerk-Infrastrukturen nutzen musste, was einem schnellen Datenaustausch im Weg stand. Aufgrund dessen schlug Timothy Berners-Lee seinen Arbeitgebern einen Hypertext vor, der den Austausch von aktuellen Informationen zwischen den Wissenschaftlern erleichtern sollte. Dabei sollte die Kommunikation zwischen einem HTTP-Client und einem Server über das Internet verlaufen. Von Vorteil war, dass das CERN den größten Internetknoten in Europa besaß, und Berners-Lee versuchte, diesen mit dem Hypertext zu verbinden.

In der Folgezeit entwickelte Timothy Berners-Lee die Seitenbeschreibungssprache HTML, die URL, erste Browser und Webserver, was nach allgemeiner Ansicht die Grundlage für das Internet darstellte. Er entwickelte später auch die erste Webpräsenz. Der Forscher stellt seine Ideen frei zur Verfügung und strebte kein Patent oder Lizenzgebühren an, was die Verbreitung seiner Entwicklungen stark erleichterte.

Weitere Begriffe

Unsere Insights für deinen digitalen Erfolg