zurück zur Übersicht

Animierte Illustrationen

Animierte Illustrationen werden gern im Motion Design verwendet. Dort können sie einerseits eine Idee oder Geschichte als Mininarrative erklären, aber natürlich auch eine Art Dekoration bieten. Animierte Illustrationen sind gegenständlich, figürlich oder grafisch-abstrakt. Sämtliche Illustrationsstile – von der Vektorillustration, über Outline-Illustration, bis zu Collagen-Motiven – können natürlich animiert werden.

Bereits durch die besondere Produktionsweise demonstrieren animierte Illustrationen meist Einzigartigkeit und Zeitlosigkeit und machen den kreativen Prozess offensichtlich. Aus diesem Grund werden sie im Motion Design für Erklärvideos oder Explainer, aber auch im On-Air-Design, bspw. für einen Vorspann, eingesetzt. Animierte Illustrationen mit ihren vielfältigen kreativen Freiräumen finden sich darüber hinaus auch auf Websites, in Games, digitalen Magazinen oder auf den unterschiedlichsten Social-Media-Kanälen wieder. Sie werden länger angesehen als statischer Inhalt und erhöhen so die Verweildauer auf einer Website und unterstützen das Ranking (SEO). Sie sind dort als humorvolle Memes, variantenreiche Illu-Loops oder Gifs zu finden, die einen positiven Zeitgeist und Emotionalität widerspiegeln. Sie können entweder sehr klein, z. B. in E-Cards oder Mailings, oder sehr groß, auf Verkaufsständen und in Schaufenstern o. Ä., gezeigt werden.

Animierte Illustrationen bieten darüber hinaus gestalterische Ideenvarianten und vielfältige tonale und emotionale Möglichkeiten. Sie können ebenso als animierte Infografik Informationen visualisieren, wobei sie Tabellen, Diagramme, Text und andere Elemente vereinfacht grafisch abbilden und so dem User helfen, komplexe Verhältnisse verständlich zu machen.

Die kreative Arbeit findet entweder zunächst analog auf einem Blatt statt, und die Zeichnungen werden erst später digital animiert, oder der Motion Designer zeichnet und animiert direkt am Rechner.