zurück zur Übersicht

Ambient Assisted Living

‚Ambient Assisted Living‘ (AAL) ist ein Begriff, der das IoT und die Smart Home Care umfasst.

Mit Ambient Assisted Living werden Unterstützungs-, Orientierung- sowie Hilfsangebote für ältere Menschen bezeichnet. Das sind entweder Konzepte, Produkte oder Dienstleistungen, die dazu dienen, dass Menschen, auch wenn sie pflegebedürftig sind, allein leben können. Die hoch technisierten, zumeist vernetzten Technologien sind auf den Menschen zugeschnitten und in dessen Lebensumfeld integriert. Einige greifen dabei auf künstliche Intelligenz zurück. Ambient-Assisted-Living-Pflegesysteme umfassen etwa Digital-Health-Apps, die die Smart-Home-Routinen überprüfen oder ein tägliches Telemonitoring durchführen, oder Hilfsprogramme, die bspw. die Tür schließen, wenn der Bewohner es vergessen hat. Darunter fallen aber auch Schutzmaßnahmen gegen Einbrüche, darunter kontextabhängige Beleuchtungs-, Raumtemperatur- oder Musiksteuerung u. a. m. Ein AAL-Erfolgskonzept ist etwa der Hausnotruf.

Die häufigsten Anwendungsbereiche sind Sicherheit, Komfort und Unterhaltung. Bei AAL werden mittlerweile häufig Sensoren vernetzt, Daten aufgenommen und ausgewertet sowie Routinen ausgeführt.

Ambient-Assisted-Living-Techniken werden insbesondere durch die Kostensteigerung im Gesundheitswesen und durch den demografischen Wandel erforderlich.