Yusra Mardini, ZDF, ‚aspekte‘

Für das ZDF-Kulturmagazin ‚aspekte‘ realisierten wir TV-Tricks in Form von zwei Einspielern für einen besonders emotionalen Beitrag über das junge, aus Syrien geflüchtete Mädchen Yusra Mardini.

Yusra ist professionelle Schwimmerin. In ihrem Buch ‚Butterfly‘ (Dt.: ‚Schmetterlingsschwimmen‘ – einer der vier offiziellen Schwimmstile) beschreibt sie, wie das Schwimmen ihr bereits zweimal das Leben rettete. Zwei Auszüge ihrer Erlebnisse, die in der Vorstellung ihres Buches näher erzählt werden:

Flucht aus Damaskus

Im ersten Einspieler zeigten wir Yusra auf ihrer Flucht über das Mittelmeer. Bei extremem Wellengang fiel der Motor aus – das Schlauchboot drohte zu sinken. Das mutige Mädchen und ihre Schwester schwammen, unterstützt von zwei Männern, etwa drei Stunden im kalten, tobenden Wasser, um das Boot zu stabilisieren. Der zweite Einspieler erzählt von einem Vorfall während des Schwimmunterrichts in einem Hallenbad in Damaskus. Unter Wasser spürt das Mädchen eine Erschütterung. Kurz darauf pfeift ihr Trainer das Team aus dem Wasser. Bevor sie die Halle verlässt, dreht sie sich noch einmal um und entdeckt ein ausgefranstes Loch in der Decke. Auf dem Grund des Beckens liegt eine Granate, die, weil sie unter Wasser liegt, nicht explodierte.

Animierte Illustrationen

Beide Einspieler umfassen Illustrationen im ‚Graphic Novel‘-Stil. In mehreren Ebenen gezeichnet und leicht animiert veranschaulichen sie die Geschichte des Mädchens auf wirkungsvolle Weise. Heute lebt Yusra in Berlin. 2016 schwamm sie im Flüchtlingsteam bei den Olympischen Spielen in Rio. Ihr neues Ziel: die Qualifikation für Olympia 2020.

Weitere Projekte