9/11 als Graphic-Novel: animierter Comic für
‚aspekte‘-TV-Beitrag

Der 11. September 2001 erschütterte die Welt. Dem Attentat auf das World Trade Centre fielen nicht nur mehr als 3 000 Menschen zum Opfer, es lähmte eine ganze Nation. Angehörige und Betroffene fanden nur schwer einen Weg, das Drama zu verarbeiten. Einer von ihnen ist der bekannte Cartoonist Art Spiegelman. Was nicht in Worte zu fassen war, zeichnete er sich von der Seele. Dabei zeigt er seine Sicht auf die Dinge, legt den Finger in die Wunde und klagt politisch an.
ALEKS &–SHANTU wurde beauftragt, Comicszenen aus Spiegelmans Buch „Im Schatten keiner Türme“ sowie Illustrationen anderer Künstler, die sich mit dem Thema befasst haben, für den ‚aspekte‘-Beitrag zu animieren. Dafür wurden die Cartoons freigestellt, animiert und so zum Leben erweckt.

Weitere Projekte