Wire-O-Bindung

Zu den Klassikern buchbinderischer Weiterverarbeitung gehört die Wire-O-Bindung, auch genannt: ‚Spiralbindung‘ oder ‚Ringbuchbindung‘. Kunststoff- oder Metallspiralen, die auf individuelle Längen zugeschnitten werden, halten die zuvor speziell gelochten Blätter eines Druck-Erzeugnisses zusammen. Die Spiralen gibt es in verschiedenen Stärken, Größen und Ausführungen. Wire-O-Bindungen haben gegenüber anderen Bindungsarten den Vorteil, dass die Blätter um 360 Grad umschlagbar sind. Daher wird diese Variante z. B. bei Kalendern und Schreibblöcken bevorzugt.

ZURÜCK