Agenturlexikon

Die digitale Kommunikationsbranche ist ein Eldorado für Abkürzungen und erklärungsbedürftige Begriffe. Ein paar dieser nicht ganz alltäglichen Ausdrücke, haben wir in unserem Agenturlexikon zusammengestellt. Nimm doch bitte Kontakt zu uns auf, wenn du die ein oder andere Erklärung vermisst. Kurzfristig beantworten wird dir deine Frage derweil sicher Wikipedia.

Kategorien im Überblick

Vektorfont

Der Begriff ist als Kategorie im Bereich der Schriften/des Schriftsatzes

Vektorgrafik

Eine Vektorgrafik ist eine vereinfachte grafische Darstellungsform, die aus sogenannten

Veredelung

Von ‚Veredelung‘ spricht man, wenn Druck-Erzeugnisse mit einer zusätzlichen Oberflächenbehandlung

Verpackung

Als ‚Verpackung‘ bezeichnet man das Grafikpaket bei Filmen, Dokumentationen oder

Versionierung

Die Versionierung (auch als ‚Revision‘ bekannt) ist ein wichtiger Bestandteil

VFX

‚VFX‘ (Visual Effects) bezeichnet generell alle digitalen Effekte, die in

VFX-Artists

VFX-Artists oder auch Motion Designer sind in den Animationsstudios für

Video-on-Demand

Beim Begriff ‚Video-on-Demand‘, auf Deutsch ‚Video auf Anforderung‘, handelt es

Vignette

Die Vignette beschreibt in der Kreation von Filmen und Videos

Virtual Reality

‚Virtual Reality‘ (VR = virtuelle Realität) beschreibt eine computergenerierte Umgebung,

Visible VFX

‚Visible VFX‘, (sichtbare visuelle Effekte) ist ein Begriff aus der

Visual Effects

Siehe: ‚VFX‘

Vlog

,Vlog‘ ist ein Kunstwort, das sich aus den Worten ,Video‘

VoD

Siehe: ‚Video-on-Demand‘

Voice-over

Als ‚Voice-over‘ bezeichnet man im Film, Fernsehen und bei Videoproduktionen

Vorsatzblatt

Das Vorsatzblatt oder Vorsatzpapier ist Bestandteil eines Hardcover-Buches. Es verbindet

Vorspann

Als ‚Vorspann‘ bezeichnet man eine kurze Einleitung, die der eigentlichen