Agenturlexikon

Die digitale Kommunikationsbranche ist ein Eldorado für Abkürzungen und erklärungsbedürftige Begriffe. Ein paar dieser nicht ganz alltäglichen Ausdrücke, haben wir in unserem Agenturlexikon zusammengestellt. Nimm doch bitte Kontakt zu uns auf, wenn du die ein oder andere Erklärung vermisst. Kurzfristig beantworten wird dir deine Frage derweil sicher Wikipedia.

Kategorien im Überblick

Vignette

Die Vignette beschreibt in der Kreation von Filmen und Videos

Virtual Reality

‚Virtual Reality‘ (VR = virtuelle Realität) beschreibt eine computergenerierte Umgebung,

Visible VFX

‚Visible VFX‘, (sichtbare visuelle Effekte) ist ein Begriff aus der

Visual Effects

Siehe: ‚VFX‘

Vlog

,Vlog‘ ist ein Kunstwort, das sich aus den Worten ,Video‘

VoD

Siehe: ‚Video-on-Demand‘

Voice-over

Als ‚Voice-over‘ bezeichnet man im Film, Fernsehen und bei Videoproduktionen

Vorsatzblatt

Das Vorsatzblatt oder Vorsatzpapier ist Bestandteil eines Hardcover-Buches. Es verbindet

Vorspann

Als ‚Vorspann‘ bezeichnet man eine kurze Einleitung, die der eigentlichen

Webinar

Der Begriff ‚Webinar‘ setzt sich aus den Wörtern ,Web‘ und

Webspace

Unter ‚Webspace‘ versteht man einen Online-Speicherplatz für Dateien auf einem

Wegeleitsystem

Siehe: ‚Signage‘

Weißabgleich

Der Weißabgleich ist ein Begriff aus der Video- und Fototechnik.

Werbemittel

Siehe: ‚Merchandise‘

Werbetext

Werbetext ist – wie auch PR-Text – ein Produkt aus

Wettbewerbsanalyse

Siehe: ‚Benchmarkanalyse‘

Wickelfalz

Wickelfalz: Wie der Name vermuten lässt, wird bei dieser Falzart

Widget

Der Web-Begriff ‚Widget‘, entstanden aus den Wörtern ‚Window‘ (Dt.: ‚Fenster‘)

Wire-O-Bindung

Zu den Klassikern buchbinderischer Weiterverarbeitung gehört die Wire-O-Bindung, auch genannt:

Wireframe

Ein Wireframe (‚Drahtmodell‘) ist ein sehr früher Entwurf einer Bedienoberfläche