zurück zur Übersicht

Coporate Publishing

Coporate Publishing (CP) umfasst alle periodisch erscheinenden Medien der internen und externen Unternehmenskommunikation. Mögliche Zielgruppen sind also nicht nur Kunden, Businesspartner, Stakeholder und Multiplikatoren, sondern ebenso Mitarbeiter bzw. bestimmte Fachabteilungen eines Unternehmens. Neben klassischen Printprodukten werden immer häufiger auch crossmediale Kommunikationskanäle von Marketing- und PR-Strategen erobert. Zu den häufigsten CP-Instrumenten zählen bspw.:

  • Kunden-/Mitarbeiter-Magazine,
  • Firmenzeitungen und -Bücher (z. B. Firmenchronik)/Corporate Book,
  • Mitglieder-/Verbandszeitschriften,
  • Newsletter,
  • Blog-News,
  • Unternehmenspodcasts/Podcasts.

Um mit Corporate Publishing messbaren Erfolg in Aufmerksamkeit, Bekanntheit und Umsatz zu generieren, ist es wichtig zu erkennen, worauf es im (Marken-)Kern ankommt. Im Zentrum aller Maßnahmen steht nur eins: die Werte einer Marke. Diese gilt es strategisch und emotional an die Kernzielgruppe heranzutragen. Und zwar mit Fakten und Empathie. Dabei ist der Empfänger nicht irgendwer, auf den man „herabspricht“, sondern ein Partner auf Augenhöhe, den es zu begeistern gilt. Ziel ist es, einen von der Marke ausgehenden Mehrwert so zu präsentieren, dass beim Leser/Verbraucher/Kunden … ein nachhaltiges Aha-Erlebnis verankert wird. – Man könnte auch sagen: ‚Begierde wecken, statt Nutzen proklamieren, lautet die Devise.‘