zurück zur Übersicht

3D-Hologramm-Animation

Eine 3D-Hologramm-Animation (Hologramm) ist die Projektion einer 3D-Animation, die sich frei im Raum bewegt und von allen Seiten ohne eine Brille oder Equipment gesehen werden kann. Sie ist eine sehr ungewöhnliche Animationsform.

Um eine 3D-Hologramm-Animation zu entwickeln, werden zunächst 3D-Modelle entworfen oder gelieferte CAD-Daten in ein 3D-Programm importiert. Der Motion Designer in einem Animationsstudio texturiert nun die Daten je nach Kundenwunsch. Für die Projektion werden später entweder ein oder mehrere Hologrammprojektoren genutzt. Nicht selten wird die 3D-Hologramm-Animation dabei mit einem realen Objekt in Bezug gesetzt. Das ist dann etwa das Produkt, ein realer Schriftzug oder Objekt auf einer Bühne. Das Hologramm wird nun live ausgespielt und erzielt im Wechselspiel mit einem realen Objekt eine höhere Dichte. So geht etwa ein animierter Charakter auf das Produkt zu und tanzt oder singt davor.

Die 3D-Hologramm-Animation verbindet animierte Sequenzen und Objekte genauso wie kinetische Typografie und Charakteranimation zu einem einzigartigen Gesamtergebnis, um das die Besucher herumlaufen können. Es wird für Messen und Konzerte, Fashion-Showrooms, Ausstellungen, Museen, Events und Feiern genutzt. Diese Animationen wirken so hochinnovativ und exklusiv, dass sie immer einen USP besitzen. Hinzu kommen nicht selten ein Soundtrack mit Hintergrundmusik, Voiceover und Soundeffekten sowie externe Effekte. Das können Feuer, Rauch und visuelle Effekte sein, die den Gesamteindruck verdichten und so eine ganz besondere Inszenierung möglich machen.